Google Books und die Urheberrechtsdebatte

Panikmache, gefährliches Halbwissen, Diskussionen auf Bild-Niveau. Selbiges gelesen im heutigen Standard(!). Dennoch gibt es differenzierte Ansichten – aber eher bei den Gastkommentaren.

Leonhard Dobusch, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Management der freien Universität Berlin, hat schon recht, wenn er in einem Gastkommentar im heutigen Standard aufzeigt, dass die „Debatte um Google Books“ etwas seltsame Ausmaße annimmt.

Eine Wiener Schriftstellerin habe sich beklagt, Google greife mit der Digitalisierung von Büchern in ihre Persönlichkeitsrechte (sic!) ein. Die österreichische Verwertungsgesellschaft für Autoren beschuldigt Google, die größte Urheberrechtsverletzung aller Zeiten zu begehen. Und ein Grazer Autor bezeichnet Google als „psychotischen Riesenkonzern“.

Na dann geht doch zu Altavista!

87 coole Sachen mit YouTube, Maps und Google Tools

Auf der Advertising Week 2009 zeigte Google 87 coole Sachen die man mit den hauseigenen Google Tools machen kann.

Vom interaktiven Freerunning Spiel über diverse Mashup und Mixup-Projekte (ThruYou, Sour, Mosaic Music Video, etc.) bis zu kompletten Firmensites(!) auf YouTube (BooneOakley).

In Real-Time beobachten wo gerade welches Produkt auf Zappos gekauft wurde, auf Ohio Piano spielen(!) oder in Google Maps mit Autos um die Wette fahren.

Am besten einfach ausprobieren: bit.ly/87coolthings

Jack Wolfskin Abmahn-Debakel

Jack Wolfskin blamiert sich zur Zeit vollständig im Netz, berichtet unter anderem der Spiegel Online. Das Unternehmen geht nach dem peinlichen Rechtsstreit mit der Berliner Tageszeitung taz dazu über, Privatpersonen, die auf der Bastel-Community DaWanda Produkte mit Katzen(!)pfoten eingestellt haben, abzumahnen.

Jack Wolfskin eröffnet den Abmahn-Herbst schreibt der Werbeblogger, und auch die
Konkurrenz lacht über Jack Wolfskin verkündet der Textberater…

…und womit? Mit Recht.

Polaroid – The Impossible Project

Analoges mit Hilfe digitaler Möglichkeiten wiederzubeleben – diesem Ziel hat sich der Wiener Florian Kaps, Chef der Online-Community der Lomographic Society, verschrieben. Mitte 2008 wurden die letzten Produktionsstätten der Firma Polaroid für analogen Sofortbildfilm geschlossen. Daraufhin taten sich einige Leute zusammen und gründeten „das unmögliche Projekt“: the-impossible-project.com

The Impossible Project - Polaroid
The Impossible Project - Polaroid

„Polaroid – The Impossible Project“ weiterlesen

Roland Düringer versteigert alte Japaner

Es gibt eigentlich nicht viele Banner auf die ich – trotz meines Berufs als Online Marketing Spezialist – geklickt habe. Hin und wieder passiert es mir aber doch, und heute habe ich bereits wissentlich zum zweiten Mal auf einen Banner des Online Auktionshauses Ricardo geklickt.

Wie man weiß, versteigert Roland Düringer eine ganze Menge an Utensilien aus dem eigenen Fundus für einen guten Zweck. So auch dieser Tage, wo es viele alte, aber sehr schöne und liebevoll gepflegte Autos unter dem Motto „Alle für Einen“ zu ersteigern gibt.

„Roland Düringer versteigert alte Japaner“ weiterlesen

eBay startet eigenes Affiliate Programm

Kein Aprilscherz: eBay startet – ähnlich wie „Amazon PartnerNet“ – mit 1.April sein eigenes Partnernetz und kündigt langsam aber sicher die Verträge mit Commission Junction.

Schon seit jeher sind Affiliate Netzwerke wie Zanox, Belboon oder Tradedoubler von zwei Seiten bedrängt: Einerseits durch große Programmbetreiber, für die es sich auszahlt, exklusiv ein eigenes Programm zu betreiben, andererseits durch Google, die bereits in den USA und UK mit Cost-Per-Action Modellen arbeiten.

Im deutschsprachigen Raum bleibt jedoch vorerst alles beim Alten: eBay ist noch erfolgreich bei Affilinet im Programm und Amazon hat sogar ein eigenes Programm bei Zanox gestartet.

Mehr darüber im eBay Blog lesen.