nexus one

Endlich bringt Google sein Google Phone offiziell heraus. Auf den ersten Blick scheint es als hätte man viel von Apple abgeschaut. Was auch sinnvoll ist. Und Google Talk ist integriert. Bis das Teil zu uns kommt dürften aber noch ein paar Monate ins Land ziehen.

Mehr oberflächliches Blabla auf google.com/phone und ein genauerer Testbericht auf Engadget.

Doch kein Google-Phone

Googles Verkaufsdirektor für Südostasien, Richard Kimber, bestätigte nun gegenüber einer australischen Tageszeitung, dass Google definitiv nicht plant, ein eigenes Mobiltelefon auf den Markt zu bringen. Damit hat sich das in diversen Blogs und Nachrichtenseiten verbreitete Gerücht der spanischen Google-Sprecherin Isabel Aguilera als Zeitungsente entpuppt.

Bericht über Google Phone Dementi bei Golem.de

Google Phone Spekulationen

Wer das Buch „Die Google Story“ von David A. Vise und Mark Malseed gelesen hat, weiß: Google schenkt Mitarbeitern einen gewissen Prozentsatz ihrer Zeit um eigene Ideen und Projekte voranzutreiben.

Und eines von diesen Projekten – so das in letzter Zeit aufkeimende Gerücht – sei die Entwicklung eines eigenen Mobiltelefons bzw. der zugehörigen Software. „Einen Teil ihrer Zeit verbringen die Entwickler damit, ein Mobiltelefon zu entwickeln“, ließ Isabel Aguilera, Regionalchefin von Google in Spanien und Portugal, gegenüber der Agentur Noticias verlautbaren.

Seit einigen Tagen kursieren auch Gerüchte, Google arbeite an Software für mobile Endgeräte, die auf einem modifizierten Java Kern basiert. Simeon Simeonov spekuliert in seinem Blog, warum es wahrscheinlicher ist, dass es sich um reine Software-Entwicklung handeln dürfte. Unter anderem sitzt Eric Schmidt auch im Aufsichtsrat von Apple.

Insgesamt möchte man gewisse Dinge vermuten: Wenn Google wirklich auf den mobilen Markt will, wenn Google seine web-based Office Produkte und Tools dazu nutzen wird, um Microsoft im eigenen Revier zu schlagen, dann sind die Würfel dort schon längst gefallen.

Microsoft est omnis divisa in partes tres…